8 Tage – Unentdecktes Irland

Karte_8_Tage_Unentdecktes_IrlandDie nördliche Hälfte der „Grünen Insel“ ist Ziel dieser erlebnisreichen Reise. Steile Klippen, einsame Strände, lebendige Geschichten und freundliche Menschen sind die Highlights dieser faszinierenden Rundreise. Die Ursprünge der Kathedralenstadt Armagh reichen bis ins Dunkel der Mythologie zurück, später wurde die Stadt zum christlichen Zentrum der Insel. Nördlich von Belfast verläuft die Antrimküste, die als einer der schönsten Küstenabschnitte Irlands gilt. Der Sage nach ist der Giant’s Causeway das Werk eines Riesen, der seine Geliebte von der Hebrideninsel Staffa holen wollte. Derrys mittelalterliche Altstadt ist noch heute von einer Stadtmauer umgeben. Irlands nördlichste Grafschaft Donegal bietet unberührte Landschaft, zerklüftete Küsten, grüne Berge und tiefe Täler.

Reiseablauf

Tag 1: Anreise
Die Anfahrt erfolgt über Rotterdam bzw. Zeebrügge, wo Sie abends zur Fährüberfahrt nach England einschiffen werden. Träumen Sie nach dem Abendessen auf dem Fährschiff in gepflegter Bordatmosphäre dem Reiseabenteuer Irland entgegen.

Tag 2: Auf zur grünen Insel
Gegen 8:00 Uhr Ankunft in Hull – die Fahrt geht zunächst vorbei an Leeds und Manchester und weiter entlang des Lake Distrikts zum Hafen Cairnryan oder Stranraer im Süden Schottlands. Fährüberfahrt über die irische See nach Nordirland. Übernachtung im Raum Belfast.

Tag 3: Belfast und Armagh
Am Vormittag können Sie im Rahmen einer Stadtrundfahrt in Belfast, der Hauptstadt von Nordirland, viel über die Geschichte der Stadt und Nordirlands erfahren. Weiter geht es anschließend in die Kathedralenstadt Armagh, dem christlichen Zentrum des Landes. Übernachtung wie am Vortag.

Tag 4: Von Riesen und Whiskey
Zunächst Fahrt entlang der bezaubernden Antrimküste zum Giant’s Causeway, dem „Fußweg der Riesen”. Von dort geht es nach Bushmills, wo sich die älteste Whiskey-Brennerei der Welt befindet. Weiterfahrt nach Derry; die Geschichte der Stadt ist eng verwoben mit der frühen und heutigen Geschichte Nordirlands. Übernachtung im Raum Derry.

Tag 5: Mystisches Connemara
Heute führt der Weg entlang der Küste vorbei an Sligo nach Castlebar, einem kleinen farbenfrohen Marktflecken im County Mayo. Weiter geht es durch Connemara, der wohl irischsten Landschaft Irlands. Farbenfrohe Häuser und einsame Hochmoore sind Ihre Wegbegleiter. Gegen Abend erreichen Sie den Raum Galway. Übernachtung im Raum Galway.

Tag 6: Die Gesteinslandschaft des Burren-Gebietes
Durch die beeindruckende „Mondlandschaft“ des Burren gelangen Sie zu der imposanten ca. 8 km langen Felsenbastei Cliffs of Moher. Von dort aus fahren Sie weiter über Clonmacnoise in den Raum Dublin. Übernachtung im Raum Dublin.

Tag 7: Auf Wiedersehen (in) Irland
Vormittags Stadtrundfahrt in Dublin; gegen Mittag Fährüberfahrt nach Holyhead und Weiterfahrt in den Raum Chester. Abends Einschiffung zur Fährüberfahrt nach Rotterdam bzw. Zeebrügge. Übernachtung an Bord.

Tag 8: Heimreise
Gegen 8:00 Uhr Ankunft in Rotterdam bzw. Zeebrügge und Heimreise.

Ähnliche Beiträge:

7 Tage - Flugreise, klassisches Irland
10 Tage - Faszinierendes Irland
10 Tage - Rund um Irland
Veröffentlicht in Rundreisen

HomeForum8 Tage – Unentdecktes Irland

This topic contains 0 replies, has 1 voice, and was last updated by  Anika 6 years, 5 months ago.

Viewing 1 post (of 1 total)
  • Author
    Beiträge
  • #2296

    Anika
    Keymaster

    Die nördliche Hälfte der „Grünen Insel“ ist Ziel dieser erlebnisreichen Reise. Steile Klippen, einsame Strände, lebendige Geschichten und freundliche
    [Disskusion zum Beitrag: 8 Tage – Unentdecktes Irland]

Viewing 1 post (of 1 total)

You must be logged in to reply to this topic.